ProSiebenSat.1 ist weit mehr als Fernsehen. Wir nutzen die Kraft des Fernsehens, um im digitalen Zeitalter neue Wachstumsfelder zu erschließen und verstehen uns als transmediales Powerhouse, das starke Marken in den verschiedensten medialen Bereichen bündelt. ProSiebenSat.1 investiert konsequent in Wachstumsbereiche wie Online, Games oder Video-on-Demand. Mit unserem diversifizierten, internationalen und sorgfältig aufeinander abgestimmten Portfolio bauen wir auf gemeinsame Stärken und nutzen die Kraft unserer TV-Sender, um neue Angebote reichweitenstark zu vermarkten.

Klare Strategie

Die Basis für unseren stetigen Wachstumskurs bilden die drei Säulen der ProSiebenSat.1 Media AG: Broadcasting German-speaking, Digital & Adjacent sowie Content Production & Global Sales.

  • 1. Segment: Broadcasting German-speaking

    Die TV-Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind dem Segment Broadcasting German-speaking zugeordnet. Deutschland ist mit über 80 Mio Einwohnern Europas größter Fernsehmarkt. In Deutschland ist ProSiebenSat.1 mit den Vermarktungstöchtern SevenOne Media und SevenOne AdFactory die Nummer 1 im TV-Werbemarkt. Neben innovativen und maßgeschneiderten Vermarktungskonzepten ist die hohe Reichweite der ProSiebenSat.1-Sender ausschlaggebend für den Erfolg des Konzerns. In Deutschland, Österreich und der Schweiz betreibt die ProSiebenSat.1 Group insgesamt 15 TV-Sender. Die Portfolios der einzelnen Länder zeichnen sich durch komplementär aufeinander abgestimmte Fernsehsender aus, die im Zuschauer- und Werbemarkt ein breites Zielgruppenspektrum abdecken.

    In den vergangenen Jahren hat die ProSiebenSat.1 Group auch innerhalb ihres Kerngeschäfts TV neue Wachstumsinitiativen angestoßen. Seit 2007 gründete der Konzern in den drei deutschsprachigen Märkten sechs neue Fernsehsender, über die die Gruppe ihre starke Position im Zuschauer- und Werbemarkt weiter ausbaut. 2013 brachte ProSiebenSat.1 in Deutschland den Frauensender SAT.1 Gold sowie den Männersender ProSieben MAXX auf Sendung. SAT.1 Gold richtet sich hauptsächlich an Frauen zwischen 40 und 64 Jahren, ProSieben MAXX fokussiert sich auf männliche Zuschauer zwischen 30 und 59 Jahren. Damit ergänzen neue, werberelevante Zielgruppen das bestehende Zuschauerprofil im Senderportfolio um SAT.1, ProSieben, kabel eins und sixx. Während SAT.1 ein TV-Programm für die ganze Familie bietet, richtet sich ProSieben vornehmlich an junge Zuschauer zwischen 14 und 39 Jahren. Kernzielgruppe von kabel eins sind Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren, sixx fokussiert sich auf jüngere Frauen zwischen 14 und 39 Jahren. Durch die 2013 gestarteten Sender konnten wir neue Werbekunden für TV gewinnen und unser Neukundengeschäft ausbauen.

    Neben dem klassischen Free-TV-Geschäft werden auch die HD- und Basic-Pay-TV-Sender der ProSiebenSat.1 Group im Segment Broadcasting German-speaking ausgewiesen. Mit SAT.1 emotions, ProSieben FUN und kabel eins CLASSICS betreibt der Konzern drei Basic-Pay-TV-Kanäle.

    Zudem partizipiert der Konzern an den technischen Freischaltentgelten, die Kabelnetz-, Satelliten- und IPTV-Betreiber aus der Distribution der ProSiebenSat.1-HD-Sender erzielen. Damit hat die ProSiebenSat.1 Group ein Geschäftsfeld mit langfristig wiederkehrenden Erlösen aufgebaut und ihre Unabhängigkeit vom konjunktursensitiven TV-Werbemarkt weiter gestärkt. Zum Jahresende 2013 stieg die Zahl der ProSiebenSat.1-HD-Abonnenten um 51 Prozent auf 4,2 Mio.

  • 2. Segment: Digital & Adjacent

    Das Segment Digital & Adjacent ist stärkster Wachstumstreiber der ProSiebenSat.1 Group und bündelt die Säulen Digital Entertainment, Digital Commerce sowie Adjacent. Der Konzern nutzt die Werbekraft und Reichweite seiner Free-TV-Sender, um Produkte aus diesen Bereichen zu erfolgreichen Marken aufzubauen.

    Digital Entertainment

    Die ProSiebenSat.1 Group vermarktet über 50 eigene Online- und Mobile-Plattformen sowie Angebote von Drittanbietern. Mit einem Marktanteil von 48 Prozent sowie rund zwei Milliarden Video Views im Jahr 2013 ist der Konzern auch im Internet Deutschlands führender Bewegtbildvermarkter. Mit maxdome betreibt die ProSiebenSat.1 Group zudem Deutschlands größtes Video-on-Demand-Portal. maxdome bietet rund 60.000 Programmtitel auf Abruf und erzielte 2013 einen Marktanteil von 36 Prozent. Im vergangenen Geschäftsjahr hat die Gruppe mit Studio71 zudem ein so genanntes Multi-Channel-Network (MCN) gegründet, über das der Medienkonzern Web-Inhalte produziert, aggregiert und vertreibt. Studio71 hat 2013 über 100 Channels gestartet und mehr als 30 Webstars exklusiv unter Vertrag genommen. Rund sechs Monate nach Start erzielte das MCN im Januar 2014 bereits 100 Mio Video Views. Darüber hinaus brachte ProSiebenSat.1 mit AMPYA 2013 einen eigenen Musik-Streaming-Dienst auf den Markt.

    Digital Commerce

    In der Säule Digital Commerce bündelt die ProSiebenSat.1 Group ihre Ventures-Aktivitäten. Der Konzern erweitert sein E-Commerce-Portfolio sowohl über klassische Investitionen in strategische Mehrheitsbeteiligungen als auch über ihr Media-for-Equity bzw. Media-for-Revenue-Share-Modell. Dabei vergibt die Gruppe Medialeistung an erfolgversprechende Start-up-Unternehmen und erhält im Gegenzug eine Umsatz- und/oder Unternehmensbeteiligung. Im Bereich der klassischen Mehrheitsbeteiligungen hat die ProSiebenSat.1 Group 2013 vor allem ihr bestehendes Reise-Portfolio mit mehreren strategischen Akquisitionen ausgebaut. Der Konzern hat unter anderem Mehrheitsanteile an den Plattformen billiger-mietwagen.de, mydays.de sowie weg.de erworben. Damit bildet ProSiebenSat.1 nun den gesamten Reisezyklus von der Buchung eines Flugs, Unterkunft und Mietwagen, Events sowie Klimadaten vor Ort ab. Der Konzern plant, nach diesem Vorbild weitere thematische E-Commerce-Portfolios aufzubauen, zum Beispiel in den Bereichen Fashion sowie Home & Living. Im Geschäftsjahr 2013 hat die ProSiebenSat.1 Group ihr Digital-Commerce-Portfolio bereits auf über 40 Beteiligungen ausgebaut.

    Adjacent

    In der Säule Adjacent fasst die ProSiebenSat.1 Group schwerpunktmäßig den Bereich Musik und Live-Entertainment zusammen. 2013 hat der Konzern über sein Plattenlabel Starwatch Entertainment rund 3,5 Mio Platten verkauft und 60 Prozent der Top-20-Alben vermarktet. Ergänzt wurden die Musikaktivitäten durch eine eigene Ticketing-Plattform sowie die Eventagentur MMP, so dass ProSiebenSat.1 mit seinem Musikgeschäft nun die vollständige Wertschöpfungskette von einem Musiclabel über Tickets, Künstlermanagement und Live-Events/Konzerte abbildet.

  • 3. Segment: Content Production & Global Sales

    Das Segment Content Production & Global Sales umfasst das internationale Programmproduktions- und Vertriebsgeschäft der ProSiebenSat.1 Group. Die beiden Bereiche sind unter dem Dach der Red Arrow Entertainment Group gebündelt. 2013 hat Red Arrow mehr als 170 TV-Formate produziert und in über 180 Länder verkauft. 80 Prozent des Produktionsvolumens entfiel auf externe Kunden (2012: 69 %), 20 Prozent der Produktionen wurden für ProSiebenSat.1-Sender hergestellt. In den kommenden Jahren dürfte der Anteil an externen Produktionsaufträgen weiter steigen. Die Red Arrow Entertainment Group ist mit 14 Produktionsgesellschaften in neun Ländern vertreten und unterhält eigene Vertriebsbüros in Los Angeles sowie Hongkong.

    Red Arrow hat sein Netzwerk im vergangenen Geschäftsjahr durch neue Kooperationen gestärkt, unter anderem über ein Joint Venture mit dem US-Produzenten und fünffachen Emmy-Preisträger Mark Burnett. Auch sein englischsprachiges Fiction-Portfolio hat Red Arrow deutlich erweitert und erfolgsversprechende Produktionen angestoßen: 2014 wird Red Arrow Filme mit internationalen Filmstars wie Judi Dench und Dustin Hoffman drehen. Gleichzeitig hat die Red Arrow Entertainment Group ihr Produktionsgeschäft für Internet-Plattformbetreiber erweitert und sich damit Zugang zu einem wachsenden Auftragsmarkt verschafft: Ende 2013 produzierte Red Arrow mit "Harry Bosch" einen Krimipiloten für den Online-Händler Amazon, für das US-Video-on-Demand-Portal Netflix stellte Red Arrow die dritte Staffel der Erfolgsserie "Lilyhammer" her.

Überaus aktiv

Fernsehen ist unser Kerngeschäft. Hier sind wir mit unseren erfolgreichen Sender- und Programm-Marken, den reichweitenstarken digitalen Plattformen und der breiten Zielgruppenabdeckung der führende Bewegtbildvermarkter. Das Portfolio erstreckt sich von den TV-Sendern SAT.1, ProSieben, kabel eins, sixx, SAT.1 Gold und ProSieben MAXX über die ProSiebenSat.1 Networld, die Online-Plattform MyVideo, bis hin zur Online-Videothek maxdome, digitalen Pay-TV-Angeboten und mobilen Services.

Europaweit vertreten

Auch in den internationalen Märkten besetzen wir starke Positionen im Wettbewerb und diversifizieren unsere Geschäftstätigkeit in verwandte Medienbereiche wie Online oder Radio. Über die Red Arrow Entertainment Group produzieren wir internationale TV-Programme und verkaufen sie an Fernsehsender weltweit. Red Arrow ist mit 14 Produktionsfirmen in neun Ländern vertreten. Der Hauptsitz von ProSiebenSat.1 befindet sich in Unterföhring bei München. Weitere Dependancen unserer Tochtergesellschaften befinden sich u.a. in Berlin, Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf und Wien.